• Kurzwaffe

  • Langwaffen

  • Fallscheibe

  • Luftgewehr

  • Wurfscheibe

  • Wettkampfergebnisse/Erfolge

  • Kalender

  • Aktuelles: Bedürfnisnachweis zu Zeiten von Corona

  • Kleinkaliber

  • Schützenhaus

  • Perkussion

Wurfscheibenschießen

Wurfscheibenschießen, Tontaubenschießen oder Wurftaubenschießen ist der Sammelbegriff für das Schießen mit Flinten und Schrotmunition auf sog. Wurftauben. Es ist ein Präzisionssport. 

Das Besondere am Wurfscheibenschießen im Vergleich zu anderen Disziplinen ist, dass es keine Ringwertung gibt - es wird nur zwischen „Treffer“ und „Fehler“ unterschieden. Dies ist für Sportler wie Zuschauer direkt ersichtlich. Schütze und Zuschauer erleben das Schießergebnis sofort und unmittelbar. Geschossen wird mit Schrotflinten.

Es werden Wurfscheiben verwendet, die einen Durchmesser von 110 mm (+/-1mm), eine Höhe von 25-26 mm sowie ein Gewicht von 105 g (+/-5g) haben.

Bei Olympischen Spielen werden die Disziplinen Trap und Skeet ausgetragen, wobei sich die beiden Disziplinen vor allem durch die Schießanlage unterscheiden. Beim Trap wird die Wurfscheibe von einem Punkt in variierende Richtungen abgeworfen, beim Skeet von zwei verschiedenen Punkten in fest vorgegebene Richtungen.

IG Wurfscheibe

Wir haben uns entschlossen, den Wurfscheibensport auch bei uns zu fördern und bieten daher eine eigene Gruppe an. Trainingstermine geben wir hier bekannt.

Das Training wird im Schießsportzentrum Suhl oder auf der Wurfscheibenanlage des JJV Hersbruck in Schupf stattfinden. 

Die Organisation übernimmt Udo Mühlbauer. Bei Interesse bitte mit Udo Mühlbauer in Kontakt treten

Vereinsmeisterschaft Jagdlich Trap

Wir werden am 15.10.2022 um 10.00h unsere erste Vereinsmeisterschaft in der Wurfscheibendisziplin Jagdlich Trap für Doppelfinte auf dem heimatlichen Schießstand des Jagdschutz- und Jägervereins Hersbruck austragen. Teilnahme bitte an Udo Mühlbauer melden. 

Nach oben